Unternehmerfamilie baut einen Laden vor ihr Wohnhaus

Jürgen Damboldt

Jürgen Damboldt führt das Familienunternehmen Damboldt an der Roten Reihe in zweiter Generation. Francke (2)

Berenbostel. Damboldt Optik ist Berenbostels erster Augenoptiker im Ort und heute auch der einzige im Stadtteil. Hans-Günter und Frieda Damboldt gründeten das Familienunternehmen 1966 am Birkenweg. Doch schon zehn Jahre später zog das Geschäft an die Rote Reihe – an das Wohnhaus der Familie und damit auch in das neue Zentrum des Ortsteils.

In zweiter Generation an der Roten Reihe

„Wir haben in einem alten Bauernhaus gewohnt und ein Ladengeschäft davor gebaut“, sagt Jürgen Damboldt. Er ist gelernter Hörakustiker und führt das Geschäft in zweiter Generation. Anfangs teilten sich Damboldts den Platz: erst mit einem Bekleidungsladen, dann mit einem Reisebüro. „Früher hatten wir nebenan eine Tankstelle, und der Postbus hielt auf seinem Weg nach Hannover an der B 6“, erinnert sich Jürgen Damboldt an die erste Zeit an der Roten Reihe.

Markenbrillen und Hörgeräte

Damboldt Optik in BerenbostelDer Hörakustiker hat das Geschäft 2000 gemeinsam mit seinem Bruder Ulrich als Gesellschafter von den Eltern übernommen. An der Roten Reihe bieten Damboldts hochwertige Markenbrillen und seit 1986 auch Hörgeräte an. Der Laden wurde 1998 komplett saniert, ein Jahr zuvor hatten sich Damboldts zusätzlich unter dem Firmennamen aktiv optik mit günstigeren Brillenfassungen in einem neu gebauten Geschäftshaus gegenüber eingerichtet.

Inzwischen war das alte Bauernhaus einem Neubau gewichen, heute praktizieren dort drei Augenärzte. Damboldt Optik beschäftigt an der Roten Reihe insgesamt zehn Mitarbeiter und bildet auch Optiker-Nachwuchs aus. Dem Laden ist eine eigene Werkstatt angeschlossen. „Wir schleifen unsere Brillen noch selbst“, sagt der Chef, der sich in Zukunft verstärkt dem Thema Hörgeräte widmen möchte.

Von Bettina Francke