Die Hauptstraße in Bildern

 

Postkarte, Gasthaus zur LindeEine alte Postkarte aus Osterwald zeigt das Gasthaus zur Linde von Heinrich Nordmeyer etwa kurz nach der Fertigstellung des Hauses 1933. Die Linde links des Gebäudes stand vermutlich Pate für den Namen der Wirtschaft. Francke (6)

 

alten Schule an der Kreuzung zur Osterwalder StraßeIn der alten Schule an der Kreuzung zur Osterwalder Straße werden bis heute noch Grundschüler des ersten und zweiten Jahrgangs unterrichtet. Unter dem Dach haben sich die Funkamateure aus Osterwald und Umgebung eingerichtet.

 

Schild neben Einmündung zum KlosterwegEin Schild gleich neben der Einmündung zum Klosterweg in Unterende weist auf die Eiche hin, die die Osterwalder anlässlich der Gründung des Kaiserreichs am 18. Januar 1871 pflanzten.

 

Notbrunnen in OsterwaldUnter dieser Metallklappe verbirgt sich ein Notbrunnen. Die Osterwalder Bauern haben ihn vermutlich mit der Gründung der freiwilligen Feuerwehr Anfang des 20. Jahrhunderts direkt an der Hauptstraße angelegt. Heute nutzen ihn die Landwirte, um daraus Wasser für ihre Weidefässer zu holen.

 

bibelgarten,Heike-ThieleHeike Thiele, Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte, hat auf der Freifläche der Einrichtung hinter dem Haus einen Bibelgarten angelegt. Sie hat in einem Rondell bislang 70 verschiedene Pflanzen in die Erde gesetzt, die alle in der Bibel erwähnt werden.

 

Kriegerdenkmal OsterwaldDas Kriegerdenkmal an der Kreuzung zum Großen Weg erinnert an die Opfer der beiden Weltkriege aus Osterwald Unterende.

 

Gemeindehaus in Osterwald, Armenhaus in OsterwaldIm Gemeindehaus, auch Armenhaus genannt, an der Hauptstraße in Oberende waren bis Mitte der sechziger Jahre bedürftige Familien untergebracht. Dann wurde das Haus abgerissen.

 

Barockkirche in OsterwaldDie evangelische Gemeinde in Osterwald feiert in diesem Jahr das 275-jährige Bestehen ihrer Barockkirche in der Dorfmitte.